Moderne Umwelttechnologie bei Hurtigruten

Hurtigruten rüstet ganze Postschiff-Flotte auf

Hurtigruten startet eines der größten Projekte zur nachhaltigen Umrüstung von Schiffen, das in Europa bisher durchgeführt wurde. Foto: Hurtigruten

Hurtigruten startet eines der größten Projekte zur nachhaltigen Umrüstung von Schiffen, das in Europa bisher durchgeführt wurde. Foto: Hurtigruten

Hurtigruten hat mit einem der größten Nachhaltigkeitsinvestments der europäischen Schifffahrt begonnen und rüstet seine Postschiffe mit moderner Umwelttechnologie aus. Damit werden CO2-Emissionen um 25 Prozent und die NOx-Emissionen sogar um 80 Prozent reduziert. 2023 können sich die Gäste dann auf umweltfreundlichere Seereisen auf allen sieben Postschiffen freuen, die auf der traditionsreichen Route an der norwegischen Küste unterwegs sind. Bis zum Sommer des nächsten Jahres sollen die Umrüstungen aller Schiffe abgeschlossen sein. Drei der sieben Postschiffe – MS Richard With, MS Nordlys und MS Kong Harald – werden auf Batterie-Hybridantrieb umgerüstet, wobei neue emissionsarme Motoren und große Batteriepakete installiert werden. Drei weitere Schiffe – MS Nordnorge, MS Nordkapp und MS Polarlys – werden ebenfalls aufgerüstet und erhalten sogenannte SCR-Anlagen. Dadurch werden die NOx-Emissionen um gewaltige 80 Prozent reduziert.

„Keinerlei Emissionen zu verursachen, ist unser Ziel. Hierfür sind die technischen Lösungen jedoch noch nicht ausgereift. Deshalb werden wir alles dafür tun, die Emissionen mit den besten verfügbaren Technologien zu senken und die Lebensdauer der Schiffe unserer Flotte zu verlängern", sagte Hedda Felin, CEO von Hurtigruten – Das Original.

Nach der technischen Aufrüstung umfasst die Flotte der Hurtigruten Group insgesamt sechs Hybridschiffe. Neben den weltweit ersten Hybrid-Expeditionsschiffen MS Roald Amundsen und MS Fridtjof Nansen, wurde 2021 auch MS Otto Sverdrup mit einem Hybrid-Antrieb ausgestattet – mit großen Batteriepaketen und fortschrittlicher grüner Technologie.

Hurtigruten rüstet seine Postschiffe mit moderner Umwelttechnologie aus. Damit werden CO2-Emissionen um 25 Prozent und die NOx-Emissionen um 80 Prozent reduziert. Bis zum Sommer 2023 sollen die Umrüstungen aller Schiffe abgeschlossen sein, so dass sich die Gäste auf umweltfreundlichere Seereisen auf allen sieben Postschiffen freuen ...

|

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Beliebteste Kreuzfahrten-News

  • Neues Kreuzfahrtschiff mit Aussichtsgondel

  • Als Single auf Weltreise mit der Vasco da Gama