Preisspecial Expeditionskreuzfahrt

Swan Hellenic: Expeditionen zum 2:1-Vorteilspreis

Mit zwei modernen Expeditionsschiffen befährt Swan Hellenic u.a. die Polarregionen. Foto: Swan Hellenic

Mit zwei modernen Expeditionsschiffen befährt Swan Hellenic u.a. die Polarregionen. Foto: Swan Hellenic

Nach der Minerva, die bereits erfolgreich die Antarktis befährt, wird im Mai das zweite Expeditionsschiff Vega an Swan Hellenic ausgeliefert. Die 11-tägige Jungfernreise in Richtung Island beginnt am 29. Mai 2022 in Edinburgh. Jetzt startet Swan Hellenic erstmals einen Sonder-Buchungsmonat: Bis zum 15. März können die Expeditionen an Bord der baugleichen SH Minerva und SH Vega zum 2:1-Vorteilspreis gebucht werden. Das heißt, zwei Personen buchen zum Preis von einer.

Mit skandinavischem Design, weitläufigen Decks, Kabinen mit großen Balkonen, hervorragenden Lektoren und Gastrednern sowie einem All-Inclusive-Konzept, setzt Swan Hellenic auf Eleganz im 5-Sterne-Bereich für ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum. Ein 120-köpfiges Team an Bord kümmert sich um maximal 152 Gäste. Die Neubauten der Reederei Swan Hellenic bestechen durch die hohe Eisklasse PC 5 in Kombination mit moderner Technologie: Beide Schiffe werden von einem dieselelektrischen Antriebssystem mit selektiver katalytischer Reduktion angetrieben. Die Batteriepakete ermöglichen eine emissionsfreie und leise Einfahrt in Häfen und sensiblen Regionen. Damit sind die beiden Expeditionsschiffe bis zu 40 Tage oder 8.000 Seemeilen lang völlig autark unterwegs.

Nach der Minerva, die die Antarktis befährt, wird im Mai das zweite Expeditionsschiff Vega an Swan Hellenic ausgeliefert. Jetzt startet Swan Hellenic erstmals einen Sonder-Buchungsmonat: Bis zum 15. März können die Expeditionen an Bord der baugleichen SH Minerva und SH Vega zum 2:1-Vorteilspreis gebucht werden. Das heißt, zwei Personen ...

|

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Beliebteste Kreuzfahrten-News

  • Neues Kreuzfahrtschiff mit Aussichtsgondel

  • Als Single auf Weltreise mit der Vasco da Gama